Studien- und Prüfungsangelegenheiten sind ausschließlich in der wöchentlichen Sprechstunde (Dienstag, 17-18 Uhr, D 0307, NIG,, 3. Stock) persönlich erörtert und betreut. Studierende der LVAen: OHNE Voranmeldung  

LVAen zum aktuellen SS 2017:

180123 VO-L Zur Genealogie der Humanistischen Philosophie des 20. Jahrhunderts - Philosophie des Geistes an den Universitäten Wien und Kyoto
180124 SE Methodologische Grundlagen der Komparativen Philosophie - Philosophische Anthropologie in der Gegenwart

  Näheres dazu und die bisher gehaltenen LVAen (seit 1995) sind  unter https://ufind.univie.ac.at/de/person.html?id=13985, od. http://www.univie.ac.at/    Kategorie "U.FIND"

Prüfungsliteratur: Siehe die Mitte auf dieser Seite

***********

Betreuung der Diplom- bzw. Master-Arbeit und Dissertation

    am Institut für Philosophie der Universität Wien   (*  : Publiziert in einer Wissenschaftsreihe in Europa)

Dissertartion:

Karban, Walter :* (ISBN: 978-3-8300-8705-2)

 Systemtheorien, Komplexität, Emergenz und der notwendige Beobachter

Theorien komplexer Systeme - ein Paradigmenwechsel in der Wissenschaft?

 (Begutachtet gem. mit Prof. Dr. Harald WALACH an der Europa-Universität Viadrina, in Frankfurt a.d.O., Deutschland)

 

Diplom- bzw. Master-Arbeiten:

Cantele, Dorian (0225887):  

  Laotse und Plotin. Ein Vergleich des Ethischen und Neuplatonismus und Taoismus aus dem Fokus ihrer Weltanschauungen 

Dungl , Eva (9209098):* (ISBN: 978-3-631-59037-9)

 Zen-Kunst Ikebana

Die Ästhetik aus dem japanischen Mittelalter und ihre Aktualität in der Gegenwart                                                                                 

Frischer,Thomas (7701540):

 Über die Relevanz der Atmung an den Tangenten der Erkenntnis der Zen-Philosophie, Medizin und Naturwissenschaft

Hruschka, Maria (0306664):* (ISBN: 978-3-88309-797-8)

 Zen-philosophische Aspekte bei John Cage. Parallelen und Gegensätze zum Noh-Theater   

Jäger, Heidrun (8901395):* (ISBN: 978-3-6431-61900-1)

  Die Beziehung von Natur und Mensch in Dogens Shobo genzo und dessen Bezugnahme auf die Philosophie des frühen Mahayana-Buddhismus in Indien 

Jauker, Florian (0109353) : 

  Friedrich Nietzsche und die Musikphilosophie des späten 19. Jahrhunderts  

Jöchtl, Maria Ilona (0703435):* (ISBN: 978-3-95948-050-5)

 Warum Menschen lügen 

Jusinger, Sandra (0201870):*  (ISBN: 978-3-631-58169-8)

 'Das existentielle Selbst' oder 'das Selbst in der Exisstenz'

  Kontroversen und Parallelen hinsichtlich des Konzepts des Individuums am Beispiel von Nishida Kitaro und Karl Jaspers 

Kiebacher, Michaela:  

 / Zwischen / als Ort der kreativen EntFaltung

 Unterwegs zu einer Aisthetik des Zwischen mit Heidegger und Deleuze & Guattari und Cage

Meißl, Sonja (7912091):               

  Die Angst ängstigt-nicht

  Eine Auseinandersetzung mit Sören Kierkegaard und Nishitani Keiji zur Thematik des Selbst und des Glaubens

Puthusserry Varghese, Joly (0967681):* (IBN: 978-3-8300-8259-0)

 A Culture of Awakening versus a culture of Egocentrism and Totalisation:

 An Inquiry into the Notions of "Self" and "Other" with a Ephasis on the Concept oft `Self` in Buddhism       

Schumy, Christian (9547994):

   Yoga und Buddhismus - zwei Wege aus einer Wurzel und mit einem Ziel

Seiger, Rene (0227196): 

  Die Nicht-Ich Konzeption im frühen Buddhismus. Reflexionen in philosophischer Anthropologie   

Suchy, Patrick (0300525) :

   Skandha und Yin-Yan. Hermeneutik und das Verstehen zwischen Kulturen im frühen Chinesischen Buddhismus

 Tauss, Aaron (9603806)  :

 Tibetischer Buddhismus / Zen-Buddhismus - Ein kulturphilosophischer Vergleich 

Vavrova, Klara (0309419):

  Das Wesen der inneren Freiheit. Die Möglichkeit ihrer Erlangung aus dem Aspekt der Lehre von Jiddu Krishnamurti und der indischen Philosophie  

Virtbauer, Gerald Helmar (9806584):* (ISBN: 978-3-631-57138-5)

    Psychologie im Erkenntnishorizont des Buddhismus. Interdependenz und Intersubjektivität im Beziehungserleben    

 

****** 

LVAen zum WS 2016

1   180142 VO-L Philosophie des Geistes im 20. Jahrhundert an den Universitäten Wien und Kyoto (2016W)

I    Im Denkweg der Komparativen Philosophie

      5.00 ECTS, Philosophie 

      Beginn:  Di 11.10. 11.30-13.00  Hörsaal B UniCampus Hof 2 2C-EG-02

 180143 SE Methodische Grundlagen der Komparativen Philosophie (2016W)

 
Über ihre Denkweisen und Relevanz für eine globale Welt
 Beginn  Di 11.10. 16:45-18:15 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
 
  180149 SE-MA MA- und DissertantInnenseminar (2016W)
 

 

   Beginn :  DO 13.10.,  18:30-20:00 Hörsaal 3E NIG 3.Stock

***** 

 

SOMMERSEMESTER 2015   (http://www.univie.ac.at , Personen/ u. Institutssuche "hashi")

180097 VO-L Dogen: shobo genzo (II) - Von der Essenz der Zen-Philosophie

Studienprogrammleitung Philosophie  
DI wtl von 10.03.2015 bis 30.06.2015 18.30-20.00 Ort: Hörsaal II NIG Erdgeschoß



Diese LV bietet sich als eine Fortsetzung der VO des WS 2014, mit einer allgemein verständlichen Einführung für Neueinsteigende, an. Die Teilnahme an der LV vom WS 2014 ist nicht Voraussetzung zum Besuch der VO. Sie bringt keine Wiederholung des Stoffes für diejenigen, die bereits im WS 2014 die VO „shobo genzo“ gehört haben, und eignet sich daher zur Erweiterung und Vertiefung auf diesem diesem Themengebiet der außereuropäischen Philosophie.

 
180132 SE Naturphilosophie und Naturwissenschaft - Tangente und Emergenz im Interdisziplinären Spannungsumfeld
Studienprogrammleitung Philosophie
DI wtl von 10.03.2015 bis 30.06.2015 11.30-13.00 Ort: Hörsaal 3C, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/3. Stock, 1010 Wien
 
Durch die digitale Dissemination von Informationen in Netzwerken sind fragmentarische Grundkenntnisse der Physik auch bei interessierten Laien verbreitet. Ob sie aber an den Tangenten von Naturwissenschaft und Philosophie eine gründlich durchdachte Erkenntnis ontologisch herausbilden können, bleibt weitgehend offen; dazu erscheint die Beschleunigung des Informationsaustausches zu rasant, und es mangelt an genügend Zeit zum gründlichen Denken. Dieses SE bezweckt, Grundkenntnisse der modernen Physik an den Tangenten der Naturphilosophie ontologisch und teleologisch abzuhandeln, wodurch sich die Teilnehmer/innen die Systeme des Denkens in Naturwissenschaft und Philosophie einerseits komparativ-diskursiv und andererseits synthetisch (nicht synkretistisch!) und integrativ-aufbauend aneignen können. Das SE bietet eine umfassende Grundlage für das interdisziplinäre Denken, welches einen Diskurs an den Tangenten der erkenntnistheoretischen Ontologie und auf Grundlage der modernen Physik bietet.
 

 

180175 SE-MA MA- und DissertantInnenseminar
Studienprogrammleitung Philosophie
DO wtl von 19.03.2015 bis 25.06.2015 18.30-20.00 Ort: Hörsaal 3E NIG 3.Stock

 

WINTERSEMESTER 2014

180133 VO-L 

Dogen: shobo genzo (Besinnen im rechten dharma Buddhas) - Philosophische Anthropologie zur globalen Welt

Dienstag, 13-15 Uhr, Universitätshauptgebüude, HS 34

Literatur: H. Hashi, Philosophische Anthropologie zur globalen Welt, Berlin/MÜnster(Zürich/London/Wien 2014: LIT

(ISBN: 978-3-643-50398-8)

Hauptteil I und II

 

Prüfungsliteratur : Entweder vom Stoff eines abgeschlossenen Semesters (Vorlesungsmitschrift, Unterlagen im Moodle-E leaning) oder eines der Bücher von Hashi mit einer der folgenden Varianten:

-Komparative Philosophie für eine globale Welt (2016), zwei Hauptteile nach Auswahl 

-Philosophische Anthropologie zur globalen Welt (2014), I u. II. Hauptteil  oder Hauptteil III

-Zen und Philosophie (2009) I. Hauptteil                                              oder

-Kyoto-Schule - Zen - Heidegger (2012), Ein bestimmter Hauptteil          oder           

-Zen und Philosophie (2009) die Hälfte des II. Hauptteils 

 

180062 SE
Der Machiavellsimus von Ost und West - Seminar zur philosophischen Pragmatik

Studienprogrammleitung Philosophie

DI wtl von 11.03.2014 bis 24.06.2014 11.30-13.00 Ort: Hörsaal 3F NIG 3.Stock
1010 Wien, Universitätsstr. 7, (Neues Institutsgebäude) 3. Stock    

PDF 2014 SS 2014 SE Hashi alpha pdf.

 

180146 VO-L
Theorie der Substanz - Theorie der Relationen - Eine Inter-Aktion des Systems für Philosophie von Ost und West

Studienprogrammleitung Philosophie

MO wtl von 10.03.2014 bis 30.06.2014 13.15-14.45 Ort: Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
PDF  2014 SS 2014 VO Hashi alpha pdf.

 

180163 SE-MA MA- und DissertantInnenseminar

Studienprogrammleitung Philosophie

DO wtl von 13.03.2014 bis 26.06.2014 18.30-20.00 Ort: Hörsaal 3E NIG 3.Stock

Näheres siehe http://www.univie.ac.at Personen- und Institutssuche „hashi“

 

 

RÜCKBLICK

Im WS 2013 wurden folgende LVA gehalten:

180147 VO-L Zum System der Philosophie - Eine Interaktion der Philosophie von Ost und West :
Dienstag, 11 – 13 Uhr, Neues Institutsgebäude der Universität Wien, 3. Stock, HS 3B

180148 SE Seminar zur Komparativen Philosophie - Zum System der Philosophie von Ost und West :
Dienstag, 14 – 16 Uhr, Neues Institutsgebäude der Universität Wien, 3. Stock, HS 3E

180155  Master- und DissertantInnenseminar :
Donnerstag, 17– 19 Uhr, Neues Institutsgebäude der Universität Wien, 3. Stock, HS 3E

Folgende Lehrveranstaltungen wurden im SS 2013 gehalten:

VO-L  Die Philososphie der Kyoto-Schule und ihre Bezugnahme auf Kant und Heidegger
   
Dienstag, 11 - 13 Uhr, Neues Institutsgebäude, 3. Stock, HS 3B

   
Kap. 1 Siehe PDF Seminar zur Komparativen Philosophie Kap. 1
    Kap. 2  Ausgangsdimension der Philosophie (1) Kant, Kritik der reinen Vernunft,
              Vorrede zur 1. Auflage
(PDF)
   
Kap. 3  Heidegger Sein und Zeit, Abs. 1 - 4  (PDF)
   
Kap. 4 - 5, Nishida, Über das Gute (1. Auflage 1911), übersetzt von Pörtner (Frankfurt a.M. 1993),I.1. (PDF)        
             Hashi, Kyoto-Schule - Zen - Heidegger, Wien 2012 (ISBN 978-3-85273-199-5)
             I.2. "Das Er-Leben der Wahrheit als ein Aktus der Philosophie"
             I.3. "Der Ort der reinen Erfahrung"

   Kap. 6 Zum Verhältnis von Subjekt und Objekt: Hashi, "Kyoto-Schule - Zen - Heidegger", Wien 2012, S. 202-208
   Kap. 7 Gastvortrag von Prof. Dr. Niznik (Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau)
         
(PDF) "2013-5-13 Niznik Folie-2 JN Comparative Potentials of Philosophy"
   Kap. 8 Vergleichend-philosophische Reflexion über Heidegger und Nishida:
             Das "Er-eignis"-Denken Heideggers
(PDF) "Heidegger-Identität u. Differenz, Pfullingen 1990
             Nishida "Reine Erfahrung" (Siehe Kap. 4-5 dieser LV)
   Kap. 9 Nishidas Stellungnahme zur Phänomenologischen Ontologie Heideggers
            Aus der Gesamtausgabe Nishidas, Bd. VI, Tokyo 1965,
            übersetzt von Hashi, in: "Kyoto-Schule - Zen - Heidegger", Wien 2012, S. 209-220.
   Kap. 10 (vorraussichtlich) Methodischer Vorgang der Komparativen Philosophie
   Kap. 11 Zusammenfassung, Dialog und verlängerte Diskussion
 

Basisliteratur:

1) Hashi, Zen und Philosophie, Wien 2009.
2) Hashi, Kyoto-Schule - Zen – Heidegger, Wien 2012.

    
sowie die parallele Vorlesung im SS 2013
SE, Kap. 1: siehe PDF (Vgl. Hashi, Zen und Philosophie, Wien 2009, S. 9 – 11)
SE, Kap. 2: Hashi, Zen und Philosophie, Wien 2009, Hauptteil II, Kap. III „Der Zweifel“

  SE   Seminar zur Komparativen Philosophie (PDF)
 
Dienstag, 14 – 16 Uhr,  Neues Institutsgebäude, 3. Stock, HS 3E

   
Kap. 3 Hashi, Zen und Philosophie, Wien 2009, II.§. "Der Zweifel" (ISBN: 978-3-85273-194-0)
    Kap. 4 Siehe die VO-L SS 2013, Kap. 4-5

   Kap. 5 Siehe VO-L SS 2013, Kap. 5-6
   Kap. 7 Gastvortrag von Niznik (Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau)
(PDF)
   "2013-5-13 Niznik Folie-1 JN Philosophy and the Dynamic of Symbolic Universe"
   Kap. 8 Siehe VO-L SS 2013 Kap. 6, 8
   Kap. 9 Nishidas Stellungsnahme zu Heidegger
   Siehe Hashi, "Kyoto-Schule - Zen - Heidegger", Wien 2012, S. 209-220
 

  MA-SE  Seminar für Master- und Doktorkandidaten
 
Donnerstag, 17 – 19 Uhr Neues Institutsgebäude, 3. Stock, HS 3E

www.univie.ac.at  Personensuche "Hashi

Näheres zu Lven siehe  http://univie.ac.at Personensuche „hashi“, Lven WS 2012

 R ü c k b l i c k

Nähere Angaben zu der LV siehe pdf (anklicken)
180 044 VO-L  (2 Std.) 
Komparative Philosophie der Gegenwart
Nishida (Kyoto) und Reininger (Wien) als maßgebende Philosophen des 20. Jhs.
SPL 18, BA 8.2., 8.1. PP. 56.6.
Dienstag, 11 – 13 Uhr, HS 3B
(A-1010 Wien, Universitätsstr.
7, NIG, 3. Stock)
Erster Termin: 06. 03. 2012    Letzter Termin: 26. 06. 2012
Comparative Philosophy in our Contemporary Time.
Nishida (Kyoto) and Reininger (Vienna) as the Significant Philosophers of the 20th Century

 
Semesterplan im Umriss (Änderungen vorbehalten)

1. Philosophie – Wozu?
 
Grundlage der Reflexion in Komparativer Philosophie
2. Raum und Zeit in der Kyoto-Schule und in der philosophia perennis in Wien
3. Philosophie als Wissenschaft zur Untersuchung der Prinzipien
4. Zur Bedeutung der "Erfahrung": Das Urerlebnis bei Reininger - Die reine Erfahrung bei Nishida
5. Zum Begriff des „Widerspruchs“ – Im Hinblick auf das Phänomen der Zeit
6. Zum Urerlebnis bei Reininger - Im Hinblick auf die daseiende Transzendentalität Heintels
7. Wahrheit und Wirklichkeit
8. substantia - essentia: Stellung bei Reininger und bei Nishida

9. Analytisches Denken - Begreifendes Denken - Erlebendes Denken
10. Das Absolute (Reininger) – Das Unbeschränkt-Offene (Nishida)
 


180 162 SE (2 Std.)
 Seminar zur Komparativen Philosophie
 Dienstag, 14 – 16 Uhr, HS 3E
(A-1010 Wien, Universitätsstr. 7, NIG, 3. Stock)
SPL 18, BA 8.2., 8.1., PP. 56.6.
Erster Termin: 06. 03. 2012    Letzter Termin: 26. 06. 2012
Seminar for Comparative Philosophy
Semesterplan: Die in der VO behandelten Proleme werden im SE näher erörtert und zur Diskussion gestellt.
 
 
180 043  PRI (2 Std.)
Privatissimum für Master- und Doktorkandidaten
Donnerstag, 17 – 19 Uhr, HS 3E
(A-1010 Wien, Universitätsstr.
7, NIG, 3. Stock)
SPL 18. M 06.
Erster Termin: 08. 03. 2012. Letzter Termin: 28. 06. 2012
Exclusive Tutorial – Seminar for Master and Doctoral Candidates
 

Die Philosophie des originalen Taoismus - Zum Begriff der Natur im chinesischen Denkweg
pdf-Dokument 1
pdf-Dokument 2
pdf-Dokument 3
pdf-Dokument 4


Studienprogrammleitung Philosophie
2 Stunde(n), 5,0 ECTS Kredits
Kapitel:18.01
BA M 8.2. MA M 4
Erster Termin: 11.10.2011, Letzter Termin: 31.01.2012.
DI wtl von 11.10.2011 bis 31.01.2012 11.00-13.00 Ort: Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Semesterplan im Umriss

1.   Orientierung: Was ist Philosophie im chinesischen Denkweg?

2.   Vom Wesen des dào (道)

3.   Über die Grenze der Sprache

      Vom Gedanken Laozis und Wittgensteins

4.   Philosophieren im wú-wèi (無為 Handeln des Nicht-Handelns)

5.   Zhuangzi, Kap. 1

(„Auf dem Weg des Wanderns und Spielens im Kosmos“, Anfang)

6.   Vom Wesen der unermesslichen Freiheit bei Zhuangzi

7.   Zhuangi, „Freude vom Fisch im Wasser“ (知魚楽)

     An den Tangenten des taoistischen und des analytischen Denkens

8.   Zur Dimension der Transzendenz bei Zhuangzi

     („Eines Tages verwandelt sich Zhuangzi auf einen Papillon“荘周夢為胡蝶)

     An den Tangenten von Nietzsche und Zhuangzi

9.  Zen und Tao im chinesischen Denkweg

10. Vom Nutzen und Nachteile des Synkretismus

      (Im Fall des „Saikon-tan“/ „cài gēn tán“菜根譚)

180146 SE
Seminar zur Interdisziplinarität - Methoden und Vorgänge
Studienprogrammleitung Philosophie
2 Stunde(n), 5,0 ECTS Kredits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Kapitel:18.01; 18.02
BA 11 und BA M 14, PP § 57.3.7
Erster Termin: 11.10.2011, Letzter Termin: 31.01.2012.
DI wtl von 11.10.2011 bis 31.01.2012 14.00-16.00 Ort: Hörsaal 3E NIG 3.Stock 

Semesterplan im Umriss

1.    Orientierung: Zum Feld der Inter-Aktion

       The Field of `Between´/ Das feld des `Zwischen´

 

2.    Zur Denkweise der Naturwissenschaft und Technologie

3.    Drei Arten der Logik – „Logic of Field“ bei Nishida

4.    Ist die „Unschärferelation“ Heisenbergs wirklich „unscharf“?

5.    Zum Determinismus und Indeterminismus in der Physik

      (Das Gedankenexperiment der „Katze Schrödingers“)

6.   Gedanken über den „Geist“ bei Schrödinger

7.   Was ist „Geist“? – Aus dem Horizont des chinesischen Denkwegs

      (Zhuangzi: „Freude vom Fisch im Wasser“)

8.   Analytische Philosophie des „Geistes“

 – An der Tangente der analytischen und der chinesischen Philosophie

9.    Technologie im Hinblick auf Anthropologie

   Das Schema des Halbleiter-Systems und die Idee des „Field of `Between´“

10. The Field of `Between´/ Das Feld des `Zwischen´

als wissenschaftsphilosophisches Prinzip

11. Schlussdiskussion 

 

180147 PRI
Privatissimum für DiplomandInnen und DissertantInnen
Studienprogrammleitung Philosophie
2 Stunde(n), 4,0 ECTS Kredits
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Kapitel:18.03
Erster Termin: 06.10.2011, Letzter Termin: 26.01.2012.
DO wtl von 06.10.2011 bis 26.01.2012 17.00-19.00 Ort: Hörsaal 3E NIG 3.Stock
Beschränkte Teilnehmerzahl, max. 45